Biodiversität in Städten

Biodiversität ist von großem Nutzen für die Bewohner, die Gesellschaft, die Tierwelt und die Umwelt. Deshalb gehört sie zu einer ganzheitlichen Stadtentwicklung unbedingt dazu. Unsere Stadtplanern, Biologen und Ingenieure unterstützen unsere Kunden dabei, globale Ziele zur Verbesserung von Biodiversität auf die lokale Ebene zu übertragen und in Projekten vor Ort umzusetzen.

Biodiversität im Bishan-Park, Singapur

Kontakt

Kristine Kjørup Rasmussen

Kristine Kjørup Rasmussen

Chief Consultant
Telefon: +45 51616835

Peter Bønløkke Adamsen

Market Manager
Telefon: +45 5161 5828
Wir unterstützen unsere Kunden bei der Planung und Umsetzung urbaner Projekte, bei der die für die jeweilige Gegend typische Natur erhalten bleibt. Wir planen und designen die Projekt so, dass sie kostengünstig umgesetzt werden können. Außerdem sehen wir stets Freiflächen vor, damit die natürliche Vegetationsfolge und die Dynamik des Ökosystems bei minimalem Eingreifen erhalten bleiben.

Der Mensch ist ein wichtiger Bestandteil des städtischen Ökosystems. Wir sehen es als unsere Aufgabe, nicht nur ästhetisch ansprechende Flächen zu gestalten, sondern eine lebendige städtische Natur zu erschaffen, die Menschen nutzen und wild lebenden Tieren als Lebensraum dient.

Werden neue Stadtgebiete entwickelt, sollte die vorhandene Natur von Anfang an bei Planung und Gestaltung berücksichtigt werden. Doch auch bei bereits bebauten Flächen können die Lebensräume für heimische Tierarten wieder hergestellt werden.

Urbane Natur lässt sich in allen grünen und blauen Bereichen der Stadt finden und etablieren, beispielsweise auf begrünten Dächern, Wänden, Straßenrändern und Brachen etc. Oft ist das Potenzial in Gewerbegebieten groß, die über weite Rasenflächen mit sehr geringer Biodiversität verfügen.

 

Städtische Natur hat vielfältigen Nutzen

Natur in der Stadt wirkt sich positiv auf die Bewohner, die Gesellschaft, die Tierwelt und die Umwelt aus:

  • Grünflächen in der Stadt nehmen große Mengen Wasser auf und kühlen die Umgebung mit natürlichem Schatten. Sie wirken daher wie ein Puffer gegen den Klimawandel.
  • Natur in der Stadt stärkt die lokale, nationale und weltweite Biodiversität.
  • Natur wirkt beruhigend und heilend auf eine Reihe von Krankheitssymptomen sowie auf Stress.
  • Urbane Natur kann auch zu Bildungszwecken herangezogen werden. Zeit in der Natur zu verbringen, stärkt die Lernfähigkeit und die Gehirnentwicklung.
  • Grünflächen, die die Innenstadt mit weniger dicht besiedelten Randgebieten verbinden, tragen zu einer verbesserten Lufterneuerung und damit einer höheren Luftqualität bei. Mehr Pflanzen in den Städten mindern auch Emissionen und reinigen so die Luft.

 

Referenzstädte für urbane Natur

Insbesondere in den wohlhabenderen Regionen der Welt wurde Biodiversität in Form natürlicher Ökosysteme in Stadtentwicklungsprojekten lange Zeit vernachlässigt. Inzwischen setzt sich allerdings immer öfter eine neue Agenda durch. Beispielsweise die Stadtverwaltung Kopenhagen vereinbarte 2015 als erste Kommune Dänemarks eine Strategie für urbane Natur in der Stadt. Weitere innovative Städte in Europa und den USA arbeiten bereits aktiv daran, die natürlichen Lebensräume wiederherzustellen. Zu ihnen gehören z.B. Berlin oder New York.

Ramboll

Ramboll
Chilehaus C – Burchardstraße 13
20095 Hamburg
Tel: +49 40 302020-0
Fax +49 40 302020-199

Mail: info@ramboll.de

Handelsregisternummern

Handelsregisternummern

Ramboll GmbH
15496

Ramboll Management Consulting GmbH
76096

Ramboll Holding GmbH
125325

Ramboll BBB GmbH
2752

Ramboll CUBE GmbH
13144

Ramboll Environ Germany GmbH
48822

Weitere Seiten

Weitere Seiten