dcsimg Landesentwicklungsstrategie Schleswig-Holstein 2030 - Ramboll
    
|
Projektdaten
Kunde: Der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein – Staatskanzlei
Projektabschluss: 2015

Unsere Services
Stadt-, Regional- & Gesellschaftsentwicklung

Landesentwicklungsstrategie Schleswig-Holstein 2030

Deutschland, Schleswig-Holstein, Kiel ¤

Frisch, klar und das Bundesland mit den glücklichsten Menschen, das ist Schleswig-Holstein - aber auch Deutschlands nördlichstes Bundesland ist konfrontiert mit aktuellen Fragestellungen. Wie soll sich Schleswig-Holstein bis zum Jahr 2030 weiterentwickeln und wie können die Herausforderungen der nächsten Jahre gemeistert werden? Mit welchen Konzepten begegnet man Herausforderungen wie dem demografischen Wandel, der Digitalisierung, der Globalisierung und der Energiewende? Ramboll unterstützte die Landesregierung von Schleswig-Holstein dabei, die vielfältigen Antworten auf diese Fragestellungen zu einer gemeinsamen Zukunftsvision zu vereinen.

Ausgangssituation und Aufgabe
Unter der Federführung der Staatskanzlei Schleswig-Holsteins entwickelt die Landesregierung eine Landesentwicklungsstrategie 2030. Die Strategie soll zentrale Zukunftsfragen für das Land beantworten und so einen Wegweiser für die längerfristige Orientierung des Landes schaffen. Mit dieser integrierten Rahmenstrategie werden strategische Leitlinien, inhaltliche Schwerpunkte und Handlungsansätze für die künftige Entwicklung des Landes formuliert. Die Landesentwicklungsstrategie ist wesentlicher Bestandteil des neuen Landesentwicklungsplans, der den LEP 2010 ersetzen wird. Die Staatskanzlei suchte für die Erstellung der Strategie einen Partner für die inhaltliche Erarbeitung der Strategie und für die professionelle Gestaltung des partizipativen Prozesses mit Kommunen, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Lösungsansatz & Maßnahmen
Ramboll Management Consulting unterstützte die Landesregierung bei der Erarbeitung und Prozessbegleitung der langfristigen Entwicklungsstrategie gemeinsam mit den Kooperationspartnern HafenCity University und der ews group GmbH.

Im Rahmen der inhaltlichen Erstellung der Landesentwicklungsstrategie übernahm Ramboll
  • die Ermittlung von strategischen Herausforderungen für Schleswig-Holstein,
  • eine Analyse der wichtigsten Zukunftstrends und ihrer Auswirkungen auf das Bundesland,
  • eine Positions- und Potentialbestimmung für Schleswig-Holstein in Form einer SWOT-Analyse,
  • die Auswertung von Strategie- und Analysedokumenten,
  • die Redaktion und Formulierung wesentlicher Bestandteile der Landesentwicklungsstrategie sowie
  • die Entwicklung von strategischen Leitlinien, inhaltlichen Schwerpunkten und Handlungsansätzen.

Die Prozessbegleitung umfasste vielfältige Prozessschritte, insbesondere

  • die Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung des partizipativen Prozesses mit diversen Stakeholdern,
  • die Konzeption, Moderation, Durchführung und Dokumentation von Regionalkonferenzen und Bürgerveranstaltungen mit mehreren hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmern
  • die Durchführung einer Online-Befragung zum Einholen von Einschätzungen von Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen sowie
  • die Vorbereitung und Moderation von interministeriellen Abstimmungsprozessen.

Unsere Rolle
Ramboll nahm in der Erstellung der Landesentwicklungsstrategie die Rolle des inhaltlich kompetenten Ratgebers ein. Gleichzeitig setzte Ramboll zentrale Prozessschritte um. Aufgrund der langjährigen Erfahrungen in der Regional- und Strategieentwicklung, der Bürgerbeteiligung sowie in der Prozessberatung und -moderation war Ramboll ein idealer Partner in diesem komplexen und anspruchsvollen Vorhaben.

Ergebnis & Kundennutzen
Die LES – die derzeit in Form eines Diskussionspapier als Grünbuch vorliegt - wird nach ihrer Fertigstellung als Ergebnis eines zielgerichteten Zukunftsdialogs innerhalb der Landesregierung und mit einer Vielzahl von gesellschaftlichen Akteuren einen kohärenten Entwicklungspfad bis zum das Jahr 2030 und darüber hinaus für Schleswig-Holstein aufzeigen. Damit wird Schleswig-Holstein das erste Bundesland sein, das mit einer eigenen fachübergreifenden Landesentwicklungsstrategie Antworten auf die längerfristigen Herausforderungen des Landes geben wird. Durch die kontinuierliche Einbeziehung von gesellschaftlichen Akteuren in den Entwicklungsprozess wurde die Grundlage für eine breite Akzeptanz der LES geschaffen. Ministerpräsident Torsten Albig betont in diesem Zusammenhang den spürbaren Optimismus der Bürgerinnen und Bürger und resümiert: "Die Menschen blicken hoffnungsvoll in die Zukunft und sehen die Chancen - das sind die besten Voraussetzungen für eine Strategie, die unser Land stetig voranbringen soll."

 

Weitere Informationen

 
Landesentwicklungsstrategie 2030
Erfahren Sie mehr zur Landesentwicklungsstrategie 2030.

Dr. Astrid Könönen
Dr. Astrid Könönen
Director
Telefon+49 40 302020-109
E-Mailastrid.koenoenen@ramboll.com