dcsimg Arbeitsbündnis Jugend und Beruf. Ein Wegweiser für gute Zusammenarbeit. - Ramboll
    
|
Montag, 3. September 2012

Arbeitsbündnis Jugend und Beruf. Ein Wegweiser für gute Zusammenarbeit.

Rambøll Management Consulting evaluierte das Projekt „Arbeitsbündnis Jugend und Beruf“ der Bundesagentur für Arbeit. Die Ergebnisse der Evaluation fanden Eingang in den Wegweiser „Chancen ergreifen im Arbeitsbündnis Jugend und Beruf - Sozialleistungsträger kooperieren – Junge Menschen profitieren“, den die Bundesagentur für Arbeit im Juni 2012 veröffentlicht hat.

 

Das Projekt "Arbeitsbündnis Jugend und Beruf" der Bundesagentur für Arbeit startete 2010 mit dem Ziel, eine bessere Zusammenarbeit zwischen Berufsberatung, Jugendhilfe und Grundsicherung zu erreichen. Die Initiative soll die rechtskreisübergreifende Kooperation zwischen den an der Betreuung Jugendlicher beteiligten Sozialleistungsträgern gewährleisten.

Die Agenturen für Arbeit, Grundsicherungsstellen und die Träger der Jugendhilfe verknüpfen ihre Ressourcen so miteinander, dass eine ganzheitliche und vernetzte Betreuung erfolgen kann, um dadurch die Integration in Ausbildung oder Arbeit zu fördern.

Die Evaluation

Rambøll Management Consulting hat im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit analysiert,

  • ob und in welchen Feldern die Zusammenarbeit optimiert werden konnte,
  • welche Maßnahmen erfolgreich waren,
  • welche Unterschiede im städtischen und im ländlichen Umfeld zu beobachten waren,
  • wie Fach- und Führungskräfte die Veränderungen umsetzten und
  • welche Wirkung die vertiefte Kooperation entfaltete.

Einige Ergebnisse der Evaluation finden sich im Wegweiser „Chancen ergreifen im Arbeitsbündnis Jugend und Beruf“ der Bundesagentur für Arbeit wieder.

Ihr Ansprechpartner

Frank Oschmiansky
Frank Oschmiansky
Manager
Telefon+49 30 302020-287
E-Mailfrank.oschmiansky@ramboll.com