Diskussion um Europäische Kreislaufwirtschaftspolitik

8. Mai 2018
Anlässlich der IFAT 2018, der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft, laden wir zu einem Vortrag zum Thema Europäische Kreislaufwirtschaftspolitik an unseren Münchner Standort ein.
Kreislaufwirtschaft

Kreislaufwirtschaft

Kontakt

Ferdinand Zotz

Senior Managing Consultant
Telefon: +49 (89) 622869970

Die Zeiten, in denen sich die Rolle der Abfallpolitik im Wesentlichen darauf beschränkt hat, einen soliden Rahmen für gesundheitsverträgliche Entsorgung bereitzustellen, sind lange vorbei. Angesichts von Ressourcenknappheit besteht politische Einigkeit, dass das stoffliche und energetische Potential von Abfällen als Sekundärrohstoffe genutzt werden muss. Gleichzeitig besteht das erklärte politische Ziel, nur hochwertiges Recycling zu fördern und Schadstoffe konsequent aus dem Kreislauf auszuschleusen.
Unabhängig von den immer strikteren, dynamischen gesetzlichen Vorgaben wächst bei vielen Unternehmen der Wunsch, nachhaltiger zu produzieren, nachhaltigere Produkte auf den Markt zu bringen und schlicht mehr aus Abfall zu machen – zum einen, weil Kunden dies verlangen, aber auch aus ökonomischen Erwägungen. 
 
Wesentliche Elemente des Kreislaufwirtschaftssystems sind heute auf Europäischer Ebene definiert. Die politische Diskussion in Brüssel mündet in Europäische Gesetzgebung, die mit der Verzögerung von Umsetzungsfristen nationales Recht erreicht und dann für öffentliche und private Akteure verbindlich wird. Aktuell diskutiert die EU im Rahmen des sogenannten Kreislaufwirtschaftspakets Gesetzesvorschläge zum europäischen Abfallrecht, über die jüngst Einigkeit erzielt wurde und deren Änderungen spätestens 2020 umgesetzt werden. 
 
Wir laden vor diesem Hintergrund anlässlich der IFAT zu einem Empfang mit Vortrag zur aktuellen Diskussion um das EU-Kreislaufwirtschaftspaket ein. Es besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit unseren Ramboll-Experten aus dem Abfall- und Ressourcenbereich, die regelmäßig als Gutachter für die EU-Kommission tätig sind, über die neuesten Entwicklungen aus Brüssel zu diskutieren.

Ort: Ramboll Office, Werinherstr. 79, 81541 München
Zeit: Mittwoch, 16. Mai 2018, 16:00 Uhr

Auf Grund begrenzter Raumkapazität bitten wir um Anmeldung per E-Mail an Annika Baumgarten (bis Montag, 14. Mai 2018).

Ramboll

Ramboll
Chilehaus C – Burchardstraße 13
20095 Hamburg
Tel: +49 40 302020-0
Fax +49 40 302020-199

Mail: info@ramboll.de

Unternehmen der Ramboll-Gruppe in Deutschland

Unternehmen der Ramboll-Gruppe in Deutschland

Ramboll GmbH


Ramboll Management Consulting GmbH


Ramboll Holding GmbH


Ramboll Studio Dreiseitl GmbH


Ramboll BBB GmbH


Ramboll CUBE GmbH


Ramboll Environment & Health GmbH


Weitere Seiten

Weitere Seiten