Regenwassermanagement: Wie Herausforderungen zu Chancen werden

13. April 2018
Beim Fachseminar Regenwasser 2018 am 11. April referierte Stefan Brückmann, Partner bei Ramboll Studio Dreiseitl, vor einem Expertenkreis in Berlin. In seinem Vortrag zeigte er auf, wie durch moderne Regenwasserbewirtschaftung der Schaden von Starkregenfällen begrenzt werden kann und gleichzeitig das Klima und die Lebensqualität in Städten verbessert wird.
Regenwasser

Regenwasser

Kontakt

Stefan Brückmann

Stefan Brückmann

Head of Department Water
Telefon: +49 7551 928831

Extreme Hitzwellen und Niederschlagsmengen nehmen durch die Klimaveränderung zu und führen in Städten immer häufiger zu Problemen durch Überflutungen, Hochwasserereignissen und Trockenheit mit Folgen für die Vegetation. Die moderne Regenwasserbewirtschaftung kann extreme Auswirkungen minimieren und sogar Mehrwerte schaffen.

Regenwassermanagement mit Stadtplanung verknüpfen

Studien zeigen die physiologischen, kognitiven und psychologischen Vorteile von Naturerlebnissen im urbanen Raum. Wird die Regenwasserbewirtschaftung bewusst unter Einbeziehung von sozialen Komponenten geplant, können Orte der Erholung und sozialen Begegnung entstehen. „Es bieten sich enorme Chancen für nachhaltige städtebauliche Planung: Parks mit Grünflächen und natürlichen Gewässern haben einen positiven Einfluss auf das Zusammenleben in den Städten; davon profitieren die Bewohner und das Stadtbild“, sagt Brückmann.

Mit der Planung von blau-grüner Infrastruktur kann darüber hinaus das Mikroklima verbessert werden. „Das Zusammenspiel aus Maßnahmen an der Oberfläche wie Gebäudebegrünung, Regenwassernutzung für Bewässerung und Wassergestaltung, multifunktionalen Rückhalteflächen bieten ein hohes Verdunstungspotential und schaffen naturnahe und gesunde Lebensräume“, ergänzt Brückmann

Dezentrale Lösungen mit Mehrfachnutzen

Mit modernen Planungsinstrumenten ist es möglich, Niederschläge vom Kanalsystem abzukoppeln und dezentrale Lösungen zu realisieren. Die Entlastung von Abwassersystemen eröffnet zudem die Möglichkeit, das Regenwasser als Ressource einzusetzen: Gespeichertes Regenwasser kann beispielsweise zur Grünbewässerung oder für Toilettenspülungen auf Grundstücken und in Gebäuden verwendet werden. Ramboll verfügt über einen breiten Erfahrungsschatz aus realisierten Projekten und entwickelt die Methoden ständig weiter.

Kunden profitieren von dem ganzheitlichen Beratungsansatz. Gerade Kunden mit überlasteten Kanalsystemen oder einem dringenden Bedarf an einem verlässlichen Starkregenrisikomanagement sind überrascht, welche Vielzahl an Optionen sich durch die Maßnahmen ergeben: „Unser Anspruch ist es, mit den Investitionen ein optimales Ergebnis für unsere Kunden, die betroffenen Kommunen und die Natur zu schaffen“, so Brückmann.

Ramboll

Ramboll
Chilehaus C – Burchardstraße 13
20095 Hamburg
Tel: +49 40 302020-0
Fax +49 40 302020-199

Mail: info@ramboll.de

Unternehmen der Ramboll-Gruppe in Deutschland

Unternehmen der Ramboll-Gruppe in Deutschland

Ramboll GmbH


Ramboll Management Consulting GmbH


Ramboll Holding GmbH


Ramboll Studio Dreiseitl GmbH


Ramboll BBB GmbH


Ramboll CUBE GmbH


Ramboll Environ Germany GmbH


Weitere Seiten

Weitere Seiten