Digitale Zukunft sicher gestalten: Praxistipps zur neuen EU-Gesetzgebung

27. April 2018
Bei einem gemeinsamen Business Breakfast von Watson Farley & Williams LLP (WFW) und Ramboll Management Consulting in Hamburg konnten sich Unternehmen über die neuen gesetzlichen Vorgaben der Europäischen Union im Bereich Datenschutz und Informationssicherheit informieren. Teilnehmer unterschiedlichster Branchen nutzten das Angebot und erhielten leicht verständliche Tipps sowie Einblicke aus der Praxis.
EU Regulierung

EU Regulierung

Kontakt

Sven Heinsen

Sven Heinsen

Senior Director
Telefon: +49 174 3299-166
Ingo Sombrutzki

Ingo Sombrutzki

Senior Consultant
Telefon: +49 40 350814-458

Die Digitalisierung ist in allen Industrien derzeit das Top-Thema. Sie bietet Unternehmen neue Chancen und ist für viele unverzichtbar, um konkurrenzfähig zu bleiben. Der rechtliche Rahmen der Europäischen Union passt sich der Entwicklung an und Unternehmen müssen die gesetzlichen Vorgaben beachten. Dazu gehört die im Mai in Kraft tretende Datenschutz-Grundverordnung, aber auch die Richtlinie zur Verbesserung der Netz- und Informationssicherheit und die ePrivacy-Verordnung. Die Experten von Ramboll sind mit den Bedarfen von Unternehmen vertraut und begleiten Projekte in vielen Bereichen – unter anderem auch im sogenannten KRITIS Umfeld, also bei Betreibern kritischer Infrastrukturen. Beim Business Breakfast „Digitale Zukunft sicher gestalten“ mit WFW in Hamburg zeigten sie Unternehmen, wie gesetzliche Regelungen in der in der Praxis angewendet werden und welche Punkte zu beachten sind.

10-Punkte-Checkliste

Rechtsanwalt Torge Rademacher von WFW verdeutlichte die gesetzlichen Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung mit einer 10-Punkte-Checkliste. Diese bietet den Unternehmen schnelle Orientierung. Schon während des Vortrags wurden Fragen zu konkreten Aspekten gestellt, so dass ein interessanter Dialog entstand.

Unternehmenswebsites müssen Datenschutz berücksichtigen

Derzeit befindet sich die „ePrivacy-Verordnung“ noch im Entwurfsstadium, doch die neue Gesetzgebung aus Brüssel wirkt sich auf alle Unternehmen mit eigener Website oder eigenen Apps aus. Sebastian Baum, Partner bei WFW, konnte den Firmen bereits erste Einblicke in die geplanten Änderungen zum Internetauftritt von Firmen, Apps und Analysetools geben.
Gute Nachrichten gibt es für Unternehmen, die das deutsche IT-Sicherheitsgesetzt bereits umgesetzt haben. Die neue Richtlinie der Europäischen Union zur Verbesserung der Netz- und Informationssicherheit wird größtenteils schon von den in Deutschland geltenden Regelungen abgedeckt.

Datenschutz verlangt schnelle Prozesse

„Uns ist es wichtig den Teilnehmern nicht nur gesetzliche Aspekte der Datenschutzgrundverordnung aufzuzeigen, sondern auch Erfahrungen aus der Praxis zu vermitteln“, sagte Ingo Sombrutzki, Senior Consultant bei Ramboll. Anhand von drei Projekten aus der Praxis zeigte er den Teilnehmern, dass das ganze Unternehmen mitgenommen werden muss. Denn Datenschutz und Informationssicherheit ist eine Aufgabe für alle. Die Regelungen zum Datenschutz erfordern oft schnelle Reaktionen von Firmen. Innerhalb von vier Wochen müssen sie Auskunft über gespeicherte Daten geben können. Ramboll unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung von geeigneten Prozessen, unter anderem um auf Forderungen wie Löschung, Berichtigung und Übertragung von Daten reagieren zu können.

Entscheidende Faktoren für die Digitale Agenda

Sven Heinsen, Senior Director bei Ramboll, ist Experte für die Digitalisierung und berät mit seinem Spezialistenteam Firmen auf der ganzen Welt. Er kennt die entscheidenden Faktoren für eine erfolgreiche digitale Transformation. „Der Fokus muss gleichberechtigt auf Technologie, Strategie und dem notwendigen Change Prozess legen“, so Heinsen. In seinem Vortrag gab er den Unternehmen Einblicke, welche Entwicklungen und Innovationen im Bereich der Digitalisierung zu erwarten sind. Er erläuterte welche Einflussfaktoren Firmen in Zukunft bei ihrer Strategie beachten müssen, um weiter erfolgreich zu sein.

Die intensive und angeregte Diskussion im Anschluss an die Vorträge zeigt einmal mehr, wie sehr die Digitalisierung und der Datenschutz die Unternehmen beschäftigen und wie wichtig der kontinuierliche Erfahrungsaustausch mit Experten ist.

Ramboll

Ramboll
Chilehaus C – Burchardstraße 13
20095 Hamburg
Tel: +49 40 302020-0
Fax +49 40 302020-199

Mail: info@ramboll.de

Unternehmen der Ramboll-Gruppe in Deutschland

Unternehmen der Ramboll-Gruppe in Deutschland

Ramboll GmbH


Ramboll Management Consulting GmbH


Ramboll Holding GmbH


Ramboll Studio Dreiseitl GmbH


Ramboll BBB GmbH


Ramboll CUBE GmbH


Ramboll Environment & Health GmbH


Weitere Seiten

Weitere Seiten